06.03.2014
3. QG Talk
Am 27.2.2014 fand auf der Energiesparmesse Wels die dritte Veranstaltung der Reihe QG Talk statt.

Der Titel der Podiumsdiskussion war “Gekommen um zu sparen – Energieeffizienz und Wärmedämmung”.

 

Klimaschutzziele und Kostenersparnis im Wohnbereich haben einen gemeinsamen Nenner: Energieeffizienz. Die steigende Sanierungsrate im Gebäudebereich zeigt einen Weg auf, den Wärmebedarf sowie CO2-Emissionen zu reduzieren. Erschwert wird der Weg jedoch durch Missverständnisse und Vorurteile gegenüber Wärmedämmung, Hürden bei Förderansuchen und Pfusch am Bau. Mit ExpertInnen diskutierten wir darüber, welche Maßnahmen gesetzt werden müssen, um dem entgegenzuwirken:

 

Ulrike Schwarz, Grüne Landtagsabgeordnete Oberösterreich, plädiert für eine höhere Sanierungsrate, regionale Wertschöpfung, den gezielteren Einsatz von Fördergeldern sowie flache Verwaltungs- und Prüfstrukturen für einen leichteren Zugang zu Sanierungsprojekten.

 

Die Energieberaterin bei der LINZ AG Susanne Griesmayr fordert mehr Aufklärung und Beseitigung von Missverständnissen. Neben dem monetären Faktor der Sanierung solle das moderne Wohnen in den Fokus gerückt werden: Wohnkomfort und Behaglichkeit. Und das könne nur Fachpersonal ermöglichen.

 

Architekt Heinz Plöderl (PAUAT Architekten und Gewinner ETHOUSE Award 2013 fordert entsprechende Ausbildungen, ganzheitliche Konzepte und die notwendigen gesellschaftspolitischen Rahmenbedingungen. Wenn gezielt ein Gesamtkonzept umgesetzt werde, dann rechne sich das vom ersten Tag über den gesamten Lebenszyklus hinweg.

 

Gerhold Hofer, Geschäftsführer von FST, sieht den Schlüssel zu vielen Problemen in der geschulten Verarbeitung der hochtechnischen Wärmedämmverbundsysteme. Die Ausbildungsinitiative der Qualitätsgruppe hilft, dass die Qualität zukünftig höher wird.

 

Unser Sprecher Clemens Hecht schließt sich dem an: Die Ausbildung ist ein wesentlicher Auftrag der QG WDS. Er fordert ein qualitatives Arbeiten durch alle Schichten hindurch, vom Planer bis zum Verarbeiter. Denn ein sauber verarbeitetes WDVS mit einer regelmäßigen Wartung hält und bringt die gewünschte Kostenersparnis.

 

>> Hier geht´s zum vollständigen Nachbericht.  

>> Zum Video

 

Am Podium:

- Ulrike Schwarz, Mitglied Landtag (Grüne)
- Susanne Griesmayr, Energieberatung LINZ AG
- Clemens Hecht, Sprecher QG WDS
- Heinz Plöderl, Architekturbüro PAUAT, Gewinner ETHOUSE 2013
- Gerhold Hofer, Geschäftsführer FST GmbH

Moderation: Klaus Obereder, ORF Oberösterreich

 

FOTO: 3. QG Talk, Februar 2014 © M. Baumgartner